Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Sampler

OMC#4 -- 2008:
OMC#4-Sampler

 

OMC#3 -- 2007:
OMC#3-Sampler

 

OMC#2 -- 2006:
OMC#2-Sampler

 

OMC#1 -- 2005:
OMC#1-Sampler

 

radio.openmusiccontest.org

 

Play Ogg

 

Die Sampler zum Contest

Ein sehr attraktiver Preis für die teilnehmenden Bands ist ohne Zweifel das Erscheinen auf dem Sampler zum Open Music Contest. Alle erschienenen Sampler können von dieser Seite frei und vollständig heruntergeladen werden.

Die Erstauflage des OMC-Samplers 2005 erschien in einem ansprechenden Klappcover, war auf 1.000 handnummerierte Exemplare limitiert und bereits sechs Tage nach Erscheinen restlos vergriffen. Die CD war Anfang April 2005 gebührenfrei bei uns im AStA abzuholen oder gegen einen frankierten Rückumschlag zu bekommen. Außerdem organisierte mp3.de eine Verlosung.


zum Download: OMC-Sampler #1

Der zweite OMC-Sampler erschien am 13. April 2006 in einem Polypak mit vierseitigem Booklet. Wir verdoppelten die wiederum limitierte Erstauflage auf 2.000 handnummerierte Exemplare. Die CDs waren Anfang Mai vergriffen, gut zwei Wochen nach Veröffentlichung.


zum Download: OMC-Sampler #2

Der dritte OMC-Sampler erschien am 12. April 2007 und war -- trotz einer weiteren Auflagenverdoppelung auf 4.000 handnummerierte Exemplare -- bereits am 16. April vergriffen. Er erschien erstmals als Doppel-CD. Das stilvolle Polypak enthielt ein 12-seitiges Booklet mit Informationen zum Contest, Creative Commons und Open Access. Außerdem wurde der Sampler im Ogg-Vorbis-Format vollständig auf der Heft-CD von Ausgabe 05/2007 der Zeitschrift LinuxUser veröffentlicht, die auch einen zweiseitigen Artikel zum Wettbewerb enthielt.


zum Download: OMC-Sampler #3

Der vierte OMC-Sampler erschien am 13. Oktober 2008, ein weiteres Mal als handnummerierten Doppel-CD im aufwendigen Polypak und einer Auflage von 4.000 Stück. Das Booklet umfasste dieses Mal 16 Seiten. Auch dieser Sampler war wenige Tage später vergriffen und erschien als Heft-Beilage der Zeitschrift LinuxUser, und zwar in Ausgabe 11/2008.


zum Download: OMC-Sampler #4

"Release your musi(cc)"

Die im Laufe dieses Contests lizenzierten Musikstücke werden "frei", d.h. ihre UrheberInnen räumen dir damit bewußt das Recht ein, die Stücke zu kopieren und zu verbreiten. Konsequenterweise bieten wir dir an dieser Stelle den kompletten Sampler mit Artwork zum Download an. Bei der "Befreiung" ihrer Stücke bleibt es generell den Bands überlassen, die neue Freiheit an mehr oder weniger Bedingungen zu knüpfen: Sie können die Verbreitung zu kommerziellen Zwecken ausschließen, darauf bestehen, dass das Stück unverändert bleibt, oder dass du veränderte, daraus neu entstandene Versionen wiederum unter den gleichen Bedingungen veröffentlichen musst. In jedem Fall musst du bei einer Weitergabe der Musik die jeweiligen UrheberInnen beim Namen nennen und auf die von ihnen gewählten Lizenzbestimmungen hinweisen.

Im Frühjahr 2005 war unser Wettbewerb der erste seiner Art. Es nahmen zahlreiche Bands aus der ganzen Bundesrepublik teil, wir erhielten viel ermunterndes Feedback, und es ergaben sich spontan Kooperationen mit mp3.de, zahlreichen Project Leads von creativecommons.org und Institutionen der freien Software-Community.

Von freier Kultur zur freien Wissen(sgesell)schaft

Das große Interesse am Contest ist ein klares Signal: Die freie Wissensgesellschaft ist möglich. Wenn es im Musikbereich geht, sollte es auch in der Wissenschaft machbar sein. Es gibt die Inhalte und diejenigen, die bereit sind, ihre Arbeit mit allen zu teilen; es gibt diejenigen, die sich für ihre Verbreitung einsetzen; und wenn dir das eine oder andere Stück auf dieser Seite gefällt, dann gibt es auch Interesse an diesen Inhalten. Dies solltest du im Hinterkopf haben, wenn dir z.B. nach der kommenden Urheberrechtsnovelle wissenschaftliche Fachliteratur nicht mehr über Versanddienste wie Subito zur Verfügung steht, oder deine Universitätsbibliothek nur genau so viele Werke digital anzeigen darf, wie sie auch in gedruckter Form im Regal stehen hat.
Im digitalen Zeitalter laufen wir in die falsche Richtung, wenn wir die künstlich herbeigeführte Verknappung von Informationen hinnehmen. Spielst du mit? Entscheide dich: Du bist so frei!

Artikelaktionen